Fruchtbarkeitsprobleme

Um mögliche Fruchtbarkeitsstörungen zu verhindern, sollten wir spezielle Zusammenhänge verinnerlichen. Wir müssen uns bewusst werden, dass vor allem folgende Faktoren das Tier schwächen.

 

Was sind die Hauptursachen:

– Die hohen Leistungen, die heutzutage von den Tieren abverlangt werden, lösen schnell Stressreaktionen aus. Das Wohlbefinden der Kühe ist gestört und kann zu Fruchtbarkeitsstörungen führen.

– Aufgrund von Fütterungsfehlern bei Hochleistungskühen entsteht häufig ein Mangel an verfügbaren Mikronährstoffen bei gleichzeitiger Überversorgung mit stoffwechselbelastenden synthetischen Substanzen. Diese Fehlversorgung und die daraus resultierenden Stoffwechselprobleme mindern die Fruchtbarkeit.

Stoffwechselstörungenbelasten und schwächen das Tier massiv, was auch zu weiteren Problemen wie z.B. Klauenproblemen führen kann. Klauenprobleme wiederum beeinflussen das Allgemeinbefinden erheblich. Das erkennt man, wenn die Tiere u.a. die Futteraufnahme verweigern, die Milchleistung sinkt oder die Kuh nicht tragend wird.

 

Wie kann cdVet helfen:

cdVet MicroAgrar MK (Milchkuh) deckt den Mikronährstoffbedarf und reduziert ernährungsbedingt die Ursachen von Fruchtbarkeitsstörungen. Zudem wird mehr Energie aus dem Grundfutter gewonnen und senkt so den Bedarf an Kraftfutter. Die enthaltene Lebendhefe unterstützt außerdem die mikrobielle Verdauung und fördert durch die verbesserte Futterverwertung die Leistungsfähigkeit.

 

Zusammenfassend:

cdVet MicroAgrar MK (Milchkuh):für die Versorgung des Mikronährstoffbedarfs auch bei ernährungsbedingten Fruchtbarkeitsstörungen (über das Futter / Mischwagen)